Der neue Freundesbrief unter dem Motto „Hoffnungsträger oder Mäusefutter?“ ist da. Lesen Sie über aktuelle Projekte in Rumänien und in der Region hier in Deutschland.[/column_1] [/column_2] [/column_1]

Der neue Freundesbrief unter dem Motto „Das große Aber“ ist da. Lesen Sie darin von aktuellen Projekten und Entwicklungen in Rumänien.[/column_1] [/column_2] [/column_1]

Der neue Freundesbrief unter dem Motto „Kleine Schritte“ ist da. Lesen Sie darin vor allem, was seit dem letzten Rundbrief in Rumänien passiert ist.[/column_1] [/column_2] [/column_1]

Der neue Freundesbrief unter dem Motto „Veränderung und Halt“ ist da. Lesen Sie aus aktuellem Anlass viel zu unseren Projekten in Rumänien, aber auch zu Informationen aus der Region.[/column_1] [/column_2] [/column_1]

Der erste Freundesbrief im neuen Jahr ist fertig! Lesen Sie darin, welche Projekte in Rumänien umgesetzt werden konnten und was in der Region passiert ist.[/column_1] [/column_2] [/column_1]

Hallo an alle, die ermutigen, unterstützen, anpacken, netzwerken, Frieden stiften und Hoffnung nach draußen tragen: Unser neuer Freundesbrief ist da.[/column_1] [/column_1] [/column_1] [/column_1] [/column_1]

Unser neuer Freundesbrief ist pünktlich vor Weihnachten da: Mit einem Rückblick auf unsere Arbeit in den letzten Monaten und einem Ausblick auf schöne Veranstaltungen im Jahr 2022. Vielen Dank für Ihre Unterstützung in diesem Jahr. Ein gesegnetes Weihnachtfest![/column_1] [/column_1] [/column_1] [/column_1] [/column_1]

+ Im Februar haben wir die Spendenbescheinigungen fertiggestellt und verschickt. Leider konnten wir nicht allen eine Zuwendungsbestätigung für das Jahr 2020 zustellen. Oft fehlen auf den Kontoauszügen die Adressen. Wir suchen dann im Telefonbuch oder fragen Freunde in der Nähe. Aber nicht immer gelingt es uns, eine vollständige Anschrift herauszufinden. Bitte melden Sie sich, wenn…

In Rumänien hat am 15. September der Schulunterricht begonnen. Doch dreihundert Schulen wurden innerhalb der ersten Schulwoche wieder geschlossen, weil die Infektionszahlen in diesen Regionen gestiegen sind. Der Präsenzunterricht ist für die Schüler sehr anstrengend, weil sie in der gesamten Zeit eine Maske tragen müssen. Aber Online-Unterricht gelingt nicht mit allen und für alle Schüler….

Hoffnungsvoll begann das neue Schuljahr im September. Aber schon nach einer Woche wurden einige Schulen im Land geschlossen, weil die Infektionszahlen stark gestiegen waren. Inzwischen wird fast nur noch online unterrichtet. Das ist für Kinder und Lehrer sehr schwer. Hinzu kommt, dass über eine Viertelmillion der Kinder in Rumänien keinen Zugang zum Internet haben. Es…

Page 1 of 21 2